B2B
23.02.2017

Softwarekonzern SAP erhöht Dividende

Das Unternehmen hat angekündigt, dass 41 Prozent des Nettogewinns als Dividende ausgeschüttet werden sollen.

Europas größter Softwarekonzern SAP erhöht die Dividende. Vorstand und Aufsichtsrat schlügen eine Ausschüttung von 1,25 Euro je Aktie vor, zehn Cent mehr als im Vorjahr, teilte SAP am Donnerstag mit. Insgesamt würden damit 1,5 Mrd. Euro an die Aktionäre gezahlt, 41 Prozent des Nettogewinns.

Die Dividende trifft die Erwartungen der von Reuters befragten Analysten fast punktgenau. "Uns ist wichtig, dass unsere Aktionäre am Erfolg des Jahres 2016 teilhaben", sagte Finanzvorstand Luka Mucic. SAP bekräftigte, auch künftig mehr als 35 Prozent des Ergebnisses nach Steuern als Dividende zahlen zu wollen.