B2B 11.11.2012

Spotify erwartet 500 Millionen Dollar Umsatz

Laut einem aktuellen Bericht könnte der Musik-Streaming-Dienst seinen Umsatz im Vergleich zum letzten Jahr mehr als verdoppeln. Unterm Strich wird Spotify aber voraussichtlich auch dieses Jahr wieder einen Verlust in Millionenhöhe einfahren.

Wie TechCrunch berichtet, betrug der Umsatz in den ersten sechs Monaten bereits rund 200 Millionen Dollar (160 Millionen Euro) und soll sich bis zum Jahresende noch mehr als verdoppeln. 2011 verzeichnete das Unternehmen nur rund 244 Millionen Dollar (190 Millionen Euro) Umsatz.

Für schwarze Zahlen wird es dennoch nicht reichen. Hauptgrund sind die hohen Tantiemen, die der Dienst an die Musikindustrie abgeben muss. Die Plattenlabels bekommen pro Jahr 200 Millionen Dollar, oder 75 Prozent von Spotifys Umsatz, je nachdem, was höher ausfällt. 2012 könnte es erstmals so weit sein, dass der prozentuelle Anteil die 200-Millionen-Grenze übersteigt.

Gleichzeitig hat Spotify andere laufende Kosten wie Software-Entwicklung und Marketing, was insgesamt zu einem Verlust von rund 40 Millionen Dollar (30 Millionen Euro) im heurigen Jahr führen soll. Um die finanziell schwierigen Zeiten zu überstehen, hat Spotify von Investoren eine Finanzierung von 100 Millionen Dollar (80 Millionen Euro) bekommen, wie zuletzt bekannt wurde (die futurezone hat

).

Mehr zum Thema

  • Spotify soll drei Milliarden Dollar wert sein
  • Österreich: Spotify lässt Facebook-Zwang fallen
  • Musik-Apps als schwieriger Zukunftsmarkt
( futurezone ) Erstellt am 11.11.2012