S&T wächst im ersten Halbjahr 2015 stark

© Screenshot

Halbjahresergebnis
08/05/2015

S&T verzeichnet mehr Gewinn und Umsatz

Aufgrund seiner Zukäufe von 2014 liefert der Linzer Technologiekonzern S&T im ersten Geschäftshalbjahr zweistellige Zuwächse bei Gewinn und Umsatz.

Der börsennotierte Linzer Technologiekonzern S&T hat im ersten Halbjahr 2015 gut verdient. Unter anderem aufgrund der Zukäufe des Jahres 2014 legten der Umsatz um 14 Prozent auf 188,2 Mio. Euro (164,8 Mio. Euro) und das Konzernergebnis um 21 Prozent auf 6 Mio. Euro (4,9 Mio. Euro) zu, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Auch der Auftragspolster sei von 106,5 auf 171,8 Mio. Euro angewachsen.

Das Management erwartet für das Gesamtjahr unverändert einen Jahresumsatz von 465 Mio. Euro (plus 20 Prozent) und ein Konzernergebnis von 15 Mio. Euro. Für 2016 sei bei überproportional steigenden Profiten ein zweistelliges Umsatzwachstum geplant.

Sicherheit und intelligente Stromnetze

Stärkste Wachstumstreiber waren bisher und bleiben heuer Sicherheitslösungen (,,Appliances Security") und Anwendungen für intelligente Stromnetze (,,Appliances Smart Energy"), "auch bedingt durch die 2014 erfolgten Akquisitionen", wie das Unternehmen vermerkt. In diesen beiden Segmenten verdoppelte sich der Umsatz im ersten Halbjahr im Vergleich zur Vorjahresperiode von 26,2 Mio. Euro auf 54,6 Mio. Euro. Allerdings gab es bei den ,,Appliances Smart Energy" noch "Anlaufverluste" von 1,0 Mio. Euro.

Eigenkapitalquote gestiegen

Das Eigenkapital des Unternehmens erhöhte sich zum 30.6.2015 auf 93,0 Mio. Euro, nach 89,7 Mio. Euro zum Jahresende 2014. Die Eigenkapitalquote stieg damit von 32,9 Prozent auf 35,8 Prozent.

Im zweiten Quartal alleine stieg der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode von 85,6 Mio. auf 95,4 Mio. Euro (plus 11,5 Prozent). Das Konzernergebnis betrug 3,3 Mio. Euro nach 2,5 Mio. Euro im Vorjahresquartal.