Zur mobilen Ansicht wechseln »

Auszeichnung Staatspreis Multimedia geht an Nous Wissensmanagement.

Für die Streamingkomplettlösung Opera.live erhält Nous Wissensmanagement den Staatspreis Multimedia und e-Business 2015
Für die Streamingkomplettlösung Opera.live erhält Nous Wissensmanagement den Staatspreis Multimedia und e-Business 2015 - Foto: Matthias Silveri, BMWFW
Für die Livestreaming-Komplettlösung Opera.live wurde Nous Wissensmanagement mit dem "Staatspreis Multimedia und e-Business" des Wirtschaftsministeriums ausgezeichnet.

Am Donnerstagabend im Rahmen des E-Day der Wirtschaftskammer Österreich hat das Wirtschaftsministerium den Staatspreis Multimedia und e-Business 2015 an die Nous Wissensmanagement GmbH für deren Projekt Opera.live verliehen.

Opera.live ist eine Livestreaming-Komplettlösung für Opernhäuser, Konzertveranstaltungen und Theater. Das Sreamingsystem hat Nous gemeinsam mit der Wiener Staatsoper entwickelt. Es zeichnet sich dadurch aus, dass zu geringen laufenden Kosten komplexe Live-Vorstellungen über ferngesteuerte HD-Kameras aufgezeichnet und live über das Internet global angeboten werden können. Darüber hinaus bietet die Second-Screen-App mithilfe von Audio-Wasserzeichen synchronisierte mehrsprachige Untertitel und Partituren.

Komplettlösung für Kulturbetriebe

Damit macht Opera.live Opernhäuser zum völlig unabhängigen Produzenten und Anbieter von digitalen Inhalten. Nach der erfolgreichen Implementierung im Wiener Opernhaus bieten Nous und die Wiener Staatsoper dieses System als Livestreaming-Komplettlösung für Kulturbetriebe weltweit an.

Für die Jury ist Opera.live eine gelungene Zusammenführung von Tradition und Moderne, wie es in einer Aussendung heißt. "Opera.live vereint wesentliche Trends wie e-Commerce, on Demand, Mobile, Smart TV und Second Screen in einem Gesamtpaket und ist so ein würdiger Träger des Staatspreises", so die Jurybegründung.

Innovationspreis für 4D-Joystick

Ebenso wurden im Zuge der Staatspreis-Verleihung noch nicht abgeschlossene Projekte bzw. Produkte mit hohem Innovationsgrad ausgezeichnet. Der Innovationspreis ging an das Kompetenznetzwerk Informationstechnologie zur Förderung der Integration von Menschen mit Behinderungen für die Entwicklung eines 4D-Joysticks.

Dieser 4D-Joystick ist ein neues System, welches es Menschen mit schweren körperlichen Behinderungen ermöglicht, nicht-triviale Spielzeuge wie ferngesteuerte Flugzeuge, Helikopter, Multikopter, Autos und Boote vollständig, zuverlässig und exakt mit dem Mund zu steuern. Zudem kann der 4D-Joystick auch als Musikinstrument, als Eingabegerät zur Steuerung komplexer Computerspiele oder für den Computer verwendet werden.

Förderpreis für virtuellen Assistenten

Mit dem Förderpreis für Projekte von Studierenden und New Business Entries wurde die offisy gmbh für "offisy: virtueller Assistent für Dienstleister" ausgezeichnet. Mit einer Komplettlösung zur Online-Buchung von Dienstleistungen soll das Programm offisy den Dienstleistern dabei helfen, ihren administrativen Aufwand zu minimieren.

(futurezone) Erstellt am 06.03.2015, 11:54

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!