B2B
11.08.2016

T-Mobile Austria steigerte Gewinn

T-Mobile Austria konnte seinen Gewinn im zweiten Quartal steigern, hat aber weniger Nutzer als noch vor einem halben Jahr.

T-Mobile Austria steigerte die Kundenzahl im 1. Halbjahr 2016 im Jahresvergleich um 8,7 Prozent auf 4,28 Millionen. Die Kundenzahl, zu der T-Mobile auch Nutzer seiner Netzuntermieter woe Hot zählt, liegt damit aber noch unter dem Wert vom Dezember 2015. Ohne die Hot-Nutzer liegt T-Mobile wahrscheinlich schon hinter Drei, das seine aktuellen Zahlen in Kürze bekanntgeben wird. Der Umsatz legte um 3,5 Prozent auf 416 Mio. Euro zu. Im 2. Quartal lag das Plus bei 1,5 Prozent, das Betriebsergebnis (Ebit) erhöhte sich um 10 Prozent auf 35 Mio. Euro.

"Weiterhin verzeichnen wir überdurchschnittliches Wachstum bei Geschäftskunden und bei unserem mobilen Breitband-Produkt Home Net", so T-Mobile Austria-Chef Andreas Bierwirth am Donnerstag in einer Aussendung. T-Mobile Austria ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom. Eine weitere Tochter, T-Systems, hat kürzlich einen 85 Mio. Euro-Auftrag der staatlichen Autobahnholding Asfinag für ein neues Mautverrechnungssystem an Land gezogen.