B2B
18.07.2015

Telekom Austria laut Zeitung vor Kapitalerhöhung

Tageszeitung "Die Presse": Voraussichtlich Erhöhung um 1,5 Milliarden Euro - Offen, ob Österreich mitzieht.

Die börsennotierte Telekom Austria steht laut einem Bericht der Tageszeitung "Die Presse" (Samstagsausgabe) vor einer neuerlichen Kapitalerhöhung. Der Mehrheitseigentümer, die mexikanische America Movil, wolle diese im Herbst mit voraussichtlich 1,5 Mrd. Euro Volumen durchziehen.

Offen sei, ob die Republik dabei mitziehen würde oder sich der Anteil Österreichs von derzeit 28,42 Prozent verwässern würde. Weder Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) noch die Telekom wollten laut Zeitung dazu eine Stellungnahme abgeben. America Movil hält derzeit 59,70 Prozent der Aktien. Bei einer Aufsichtsratssitzung nächsten Freitag solle Klarheit geschaffen werden, schreibt die "Presse". Zuletzt hatte die Telekom Austria im November 2014 eine Kapitalerhöhung im Ausmaß von rund einer Milliarde Euro durchgeführt.