B2B
03.07.2017

Tim Cook ist bestbezahlter CEO der USA

Das Grundgehalt des Apple-Chefs fällt zwar niedrig aus, doch Aktienoptionen rücken den Firmenchef auf die erste Stelle.

Geht man allein vom Jahr 2016 aus, ist Tim Cook der reichste Firmenchef der USA. Mit ungefähr 145 Millionen Dollar führt er die Liste der bestverdienenden CEOs der Vereinigten Staaten an, auf der etwa auch der Netflix-CEO Reed Hastings und Oracles Safra Catz zu finden sind. Das berichtet Bloomberg.

Doch so viel verdient hat er nicht aufgrund seines Grundgehaltes und seiner Boni, womit er auf 8,75 Millionen Dollar kam, sondern durch Aktienoptionen. Mithilfe dieser summierten sich seine Einkünfte.

Hastings, der die zweite Stelle des Rankings belegt, verdiente laut Bloomberg im Vergleich „nur“ etwa 106 Millionen Dollar. Catz darf sich über 86 Millionen Dollar freuen, Activision Blizzards Robert Kotick über 58 Millionen Dollar.