© Twitter

Personalie
06/12/2014

Top-Manager von Twitter muss Unternehmen verlassen

Ein Top-Manager verlässt das Online-Netzwerk Twitter. Mit Ali Rowghani geht der Mann, der bisher für das operative Geschäft zuständig war.

Sein Posten des COO (Chief Operating Officer) solle nicht wieder besetzt werden, teilte der Kurznachrichtendienst am Donnerstag mit. Rowghani werde zunächst als Berater von Firmenchef Dick Costolo weitermachen.

Das gut informierte Technologieblog „Recode“ hatte am Morgen berichtet, Rowghanis Stuhl wackle, weil er es nicht geschafft habe, das Nutzerwachstum anzukurbeln.

Twitter hat nach jüngsten Angaben rund 255 Millionen aktive Nutzer. In den vergangenen Quartalen waren Aktienhändler von den Zuwächsen enttäuscht gewesen. Außerdem sei Rowghani intern für den Verkauf eines Aktienpakets im Mai kritisiert worden, das ihm knapp 10 Mio. Dollar (7,38 Mio. Euro) eingebracht habe, berichtete „Recode“. Andere Mitglieder der Twitter-Führung hatten damals betont, angesichts eines schwächelnden Aktienkurses keine Anteile verkaufen zu wollen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.