KURIER-Redakteure im Twitter-Universum

© dpa/Armin Weigel

Finanzen
09/24/2013

Twitter-Börsengang soll 1,5 Milliarden US-Dollar bringen

Der Kurznachrichtendienst wird zukünftig an der New York Stock Exchange gehandelt, der Gesamtwert des Unternehmens soll 15 bis 16 Milliarden US-Dollar betragen.

Der Mikroblogging-Dienst Twitter soll laut einem Bericht von "The Street" künftig an der New York Stock Exchange gelistet werden. Der Börsengang soll einem Insider zufolge mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar in die Kassen des Unternehmens spülen. Die in San Francisco ansässige Firma kündigte bereits am 12.September an, dass man den S-1-Antrag ausgefüllt habe.

Hoffnung auf Zuwachs

Laut der Quelle von "The Street" dürfte Twitter rund 50 bis 55 Millionen Anteile zu einem Preis von je 28 bis 30 US-Dollar ausgegeben haben. Damit würde der Wert des Unternehmens zwischen 15 und 16 Milliarden US-Dollar liegen. Facebook konnte bei seinem Börsengang einen Wert von 104 Milliarden US-Dollar vorweisen, mittlerweile liegt dieser bei knapp 119 Milliarden.

Termin ungewiss

Der Börsengang wird laut Experten frühestens zum Ende dieses Jahres oder Anfang nächsten Jahres über die Bühne gehen. Allerdings könnte er, sofern der Antrag bereits deutlich vor der Ankündigung eingereicht wurde, auch früher stattfinden. Die Vorzeichen sind vielversprechend, auf den Sekundärmärkten wurden lukrative Kaufangebote für Twitter-Anteile bereits abgelehnt, da die derzeitigen Anteilseigner offenbar davon überzeugt sind, dass diese im Wert steigen werden.