© Jürg Christandl

B2B
03/25/2015

Uber-Österreich-Chef verlässt das Unternehmen

Johannes Wesemann ist ab sofort nicht mehr für den Taxidienst tätig, wie am Dienstag bekannt wurde.

Uber-Österreich-Chef Johannes Wesemann verlässt mit sofortiger Wirkung das Unternehmen, schreiben Kleine Zeitung und NVT. Über die genauen Gründe für den Abschied gibt es keine Informationen, die Trennung erfolgte laut einer Uber-Sprecherin jedoch "Im besten Einvernehmen". Die Nachfolge von Wesemann übernimmt vorübergehend Uber-Schweiz-Geschäftsführer Rasoul Daniel Jalali.

Der umstrittene US-Fahrdienstvermittler rechne für 2015 mit einem monatlichen Wachstum in Österreich von bis zu 30 Prozent. Erst im Sommer 2014 hat Uber das Angebot in Österreich erweitert und die günstige Variante seines Dienstes UberX gestartet.