Advertorial
25.10.2016

Uni Wuppertal sucht und findet mit Mindbreeze InSpire

Die Uni Wuppertal startet mit Mindbreeze in das neue Studienjahr. Die bestehende Google Suche wird durch die Enterprise Search und Big Data Lösung Mindbreeze InSpire abgelöst.

Informationen aus den unterschiedlichen Datenquellen rasch zu finden ist für Lehrende gleichermaßen entscheidend wie für Studierende. Mindbreeze durchsucht alle Seiten und Dokumente und liefert die Treffer direkt aus dem erstellen Index, der alle frei zugänglichen Dokumente und Webseiten der Universität enthält.

Dynamische Filtermöglichkeiten wie etwa nach Datum oder Dokumententyp helfen, die Ergebnisse weiter zu verfeinern. Zukünftig sollen auch Datenquellen wie der LDAP und die Dokumentenmanagementsysteme intern durchsuchbar gemacht werden.

Einfach und effizient

„Wir evaluierten zahlreiche Produkte, bei Mindbreeze waren wir rasch von der Einfachheit und dem Gesamtkonzept überzeugt. Anfangs begleitet durch TWT haben wir die Appliance innerhalb kürzester Zeit in Betrieb genommen und nun steht der Service allen Mitarbeitenden und Studierenden zur Verfügung. Besonders begeistert haben uns die neuen Möglichkeiten wie Suchabfragen abzuspeichern oder die einfache Angleichung der Abfragemaske in unser Corporate Design“, erklärt Dipl.-Ök. Christian Nölle, Abteilungsleiter im Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung (ZIM) an der Bergischen Universität Wuppertal.