B2B
27.03.2014

United Internet hebt dank Gewinnplus Dividende an

Das Betriebsergebnis des Konzerns hinter GMX und 1&1 ist auf 407 Millionen Euro gestiegen.

Der Internetdienstleister United Internet rechnet auch im laufenden Jahr mit einem deutlichen Umsatz- und Gewinnanstieg. Die Erlöse sollen 2014 um 10 Prozent auf über 2,9 Milliarden Euro zulegen, wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilte. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) peilt United Internet ein Plus von 28 Prozent auf 520 Millionen Euro an. Der Gewinn je Aktie (EPS) soll zwischen 1,40 und 1,50 Euro liegen nach 1,07 Euro im Vorjahr.

2013 hatte der Internetdienstleister (1&1, GMX, Web.de) die eigenen Erwartungen und die Prognosen von Experten erfüllt. So legte der Umsatz um 10,8 Prozent auf 2,656 Milliarden Euro zu. Das Ebitda kletterte um 24,9 Prozent nach oben, während das EPS sogar um 50,7 Prozent zulegte.