Bestätigt
06/18/2011

US-Kartellbehörde genehmigt Skype-Übernahme

Microsoft darf den Voice-Over-IP-Anbieter kaufen

Die US-Kartellbehörde hat die Übernahme des Online-Telefondienstes Skype durch Microsoft genehmigt. Das gab die Behörde FTC am Freitag auf ihrer Webseite bekannt. Microsoft hatte im Mai angekündigt, Skype für 8,5 Milliarden Dollar (5,96 Mrd. Euro) zu übernehmen. Das Software-Unternehmen setzte sich damit gegen Rivalen wie den Internet-Riesen Google durch.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.