Outsourcing
04/26/2012

Volksbank lagert IT-Verwaltung an Kapsch aus

Für die nächsten fünf Jahre verwaltet der Dienstleister die IT-Infrastruktur der österreichischen Volksbanken.

Die Österreichische Volksbanken AG (ÖVAG) hat Kapsch BusinessCom mit dem Betrieb ihrer Office IT Landschaft beauftragt. Der für 60 Monate geschlossene Outsourcing-Vertrag umfasst insgesamt 2.500 Desktops, den Betrieb der zentralen Infrastruktur in redundanten Data Centers sowie Leistungen im Bereich Helpdesk, IT-Prozesssteuerung, Netzwerk- und Telefonie-Infrastruktur. Über den Wert des Auftrags machten die beiden Unternehmen keinerlei Angaben. Teil des Outsourcing-Vertrags ist auch die Übernahme von 26 Mitarbeitern der IT-Mannschaft der ÖVAG.

Erweiterung der Partnerschaft
Bereits 2010 hat Kapsch für das neue Headquarter der Österreichischen Volksbanken AG Verkabelung sowie Netzwerk- und Telefonie-Infrastruktur geliefert und serviciert diese. Kapsch war bereits zuvor ein Partner des ARZ, dem Kernbank-Rechenzentrum für IT-Dienstleistungen innerhalb des Volksbankenverbundes. „Unser Ziel ist eine sofortige Umsetzung von Einsparungen bei gleichzeitiger Reduktion der IT-Risiken im Betrieb. Mit Kapsch haben wir den optimalen Partner gefunden, der uns langfristig betreuen kann“, erklärt Mag. Hans Stögerer, Bereichsleitung IT der ÖVAG.

Mehr zum Thema

  • 25-Millionen-Auftrag für Kapsch Traffic Com
  • Österreich bei Verkehrstechnik groß im Geschäft
  • Großauftrag für Kapsch TrafficCom