B2B
24.02.2015

Wie Gamification Unternehmen verändert

Der E-Day der Wirtschaftskammer Österreich, der am 5. März stattfindet, widmet sich ausführlich dem Einsatz spielerischer Elemente in Unternehmen.

Die Übertragung spielerischer Elemente in alltägliche Lebensbereiche, die in den vergangenen Jahren als Gamification von sich reden machte, erfasst zunehmend auch Unternehmen. Vom Spielen könne man lernen, Tätigkeiten motivierender zu gestalten, sagen Experten. Der E-Day, der Wirtschaftskammer Österreich, der heuer unter dem Motto „Mehr Spielraum für Unternehmen“ steht, widmet sich dem Trend ausführlich und untersucht den Einsatz von Gamification in unterschiedlichen Bereichen. Das Spektrum reicht dabei von Kundenbindungsprogrammen, Mitarbeitermotivation und E-Learning bis zu Simulationen in der Wirtschaft und der Internet-Sicherheit als „Spiel.“

Der österreichische Visual-Effects-Spezialist Markus Kurtz vom US-Studio Dreamworks Animation wird das Thema in seiner Eröffnungskeynote aufgreifen und im Anschluss daran auch mit Spielentwicklern und Vertretern der Wirtschaft über spielerische Zugänge zur Unternehmens- und Arbeitswelt diskutieren.

Fallbeispiele

Wie Spiele im unternehmerischen Einsatz an ihre Grenzen geraten können, wird der Berater und Spieleforscher Konstantin Mitgutsch erläutern. Alexander Pfeiffer vom Zentrum für Angewandte Spieleforschung an der Donau Universität Krems wird sowohl positive als auch negative Fallbeispiele von Gamification vorstellen. Jörg Hofstätter von der Wiener Agentur ovos, der unter anderem die Erste Bank, die Schweizerische Nationalbank berät, berichtet über seine Erfahrungen bei der spielerischen Wissensvermittlung.

Trends aus Asien

Neue Trends und Entwicklungen der Gamification aus aus dem Megamarkt Asien präsentiert der österreichische Wirtschaftsdelegierte in Tokio, Michael Otter und Odile Limpach von Ubisoft wird die Entwicklung der Gamesbranche, vom Kulturgut zum Wirtschaftsfaktor beleuchten. Unter dem Motto "Von Spielen lernen, heißt Siegen lernen" gibt es auch die Möglichkeit mit den Spieleexperten Yogi Neufeld von subotron und Matthias Bauchinger vom Spieleentwickler Sproing über Gamification zu diskutieren.

Der E-Day findet am Donnerstag, dem 5. März, in der Wirtschaftskammer Österreich (1040 Wien, Wiedner Hauptstraße 63) statt. Das detaillierte Programm findet sich unter: e-day.at/programm.

Dieser Artikelist im Rahmen einer Kooperation zwischen futurezone und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) entstanden.