B2B
07.03.2011

Yelp: Neue Funktionen für Geschäftsinhaber

Mit den "Yelp Tools" will das Lokalbewertungs-Portal österreichischen Unternehmen die Möglichkeit geben, Sonderangebote zu schalten, auf Kritik der Nutzer einfacher reagieren zu können und Statistiken über den Beliebtheitsgrad zu analysieren.

Seit vergangenen Freitag stehen auch österreichischen Firmen die neuen "Yelp Tools" zur Verfügung, die parallel auch in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden freigeschaltet wurden. Sie sehen im Wesentlichen drei Neuerungen vor: Erstens können bei Yelp eingetragene Geschäfte Sonderangebote auf ihrer entsprechenden Seite einblenden lassen. Diese sollen für die Nutzer neben www.yelp.at auch in den Apps für iOS und Android aufscheinen. Damit wird die "Check-in"-Funktion, die Yelp bereits für mobile Geräte bietet, aufgewertet. Denn ab sofort können User die Angebote einlösen, wenn sie Yelp ihren Aufenthaltsort verraten. Die US-Firma tritt so auch hierzulande in direkte Konkurrenz mit Facebook, das mit "Deals" ähnliche Services für Geschäfte anbietet.

Weitere Neuerungen sehen vor, dass bei Yelp verzeichnete Unternehmen öffentlich als auch privat auf Nutzerbewertungen reagieren können. Damit wird Firmen die Möglichkeit gegeben, vor allem auf negative Kritik reagieren zu können. Außerdem wird Yelp Analysedaten zur Verfügungstellen. Geschäftsinhaber sollen Auswertungen über die Beliebtheit ihres Shops oder Restaurants bekommen. Die neue "Yelp Tools" stehen bis auf weiteres kostenlos zur Verfügung.

Yelp hält eigenen Angaben zufolge derzeit bei 46 Millionen Nutzern, die insgesamt mehr als 15 Millionen Rezensionen zu Lokalen verfasst haben.

Link