© APA/dpa/Bodo Marks

Börsengang

Zalando-Aktien kosten 21,50 Euro

Nach Unternehmensangaben sollen so durch den Börsengang 605 Millionen Euro eingenommen werden. Das obere Ende der Preisspanne von 18 Euro bis 22,50 Euro wird damit nicht ganz erreicht, obwohl das Aktienangebot nach Unternehmensangaben auch beim Höchstpreis mehr als zehnfach überzeichnet war. Zalando wollte eigentlich bis zu 633 Millionen Euro einnehmen.

Der Börsengang gilt als einer der größten in Deutschland seit mehreren Jahren. Mit Zalando geht zudem seit langem wieder ein Internetunternehmen an die Börse. Zalando hatte den Börsengang Anfang September offiziell angekündigt. Wenig später gab auch die Internet-Schmiede Rocket Internet aus Berlin ihren noch für dieses Jahr geplanten Gang aufs Handelsparkett bekannt.

Rocket Internet gehört zu 52,3 Prozent dem Fonds Global Founders der Samwer-Brüder Alexander, Mark und Oliver und finanziert Start-up-Unternehmen weltweit. Auch die Gründung von Zalando finanzierten die Samwers, die Brüder sind über Global Founders bis heute an dem Versandhändler beteiligt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!