© REUTERS/Brian Snyder

Facebook
08/17/2012

Zuckerberg verliert 600 Millionen US-Dollar

Die massiven Kursverluste kamen dem Facebook-CEO teuer zu stehen. Allein gestern verlor er mehr als 600 Millionen US-Dollar, wodurch sein Vermögen auf 10,2 Milliarden US-Dollar zusammenschrumpfte. Seit dem Börsengang verlor die Facebook-Aktie nahezu die Hälfte ihres Werts.

Facebook-Gründer und CEO Mark Zuckerberg hatte am Donnerstag, zumindest finanziell, einen miserablen Tag. Der 28-jährige verlor laut Bloomberg durch

am Donnerstag mehr als 600 Millionen US-Dollar. Mit 10,2 Milliarden US-Dollar fiel sein Vermögen auf einen neuen Tiefstwert seit dem Börsengang im Mai. Verantwortlich hierfür ist unter anderem das Auslaufen der Haltefrist am Donnerstag, wodurch mehr als 271 Millionen neue Anteile auf den Markt kamen und den Preis auf ein neues Tief von 19,69 US-Dollar drückten. Zum Ende des Tages schloss die Aktie mit 19,87 US-Dollar, das entspricht einem Minus von 6,3 Prozent im Vergleich zum Vortag.

Milliardenverluste für Facebook-Gründe
Insgesamt verlor Facebook seit seinem Börsengang mehr als 48 Prozent an Wert. Das mussten auch die Firmengründer am eigenen Leib erfahren. Christopher Hughes musste bislang mehr als 400 Millionen US-Dollar an Verlusten verschmerzen, Dustin Moskovitz verlor sogar 2,4 Milliarden US-Dollar.

Mehr zum Thema

  • Facebook-Aktie fällt auf neuen Tiefstwert
  • Verfahren gegen Facebook wieder aufgenommen
  • Facebook hat App-Entwickler betrogen
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.