An der Börse unter Druck: Apple

© APA/AFP/DON EMMERT

B2B
05/13/2016

Zweifel an iPhone-Nachfrage setzen Apple-Aktie zu

Zulieferer des kalifornischen Konzerns in Taiwan erwarteten für die zweite Jahreshälfte weniger Aufträge.

Die Apple -Aktie ist am Donnerstag zeitweise unter die Marke von 90 Dollar gefallen - das erste Mal seit 2014. Hintergrund waren Zweifel an der iPhone-Nachfrage. Apple-Zulieferer in Taiwan erwarteten für die zweite Jahreshälfte weniger Aufträge, berichtete die Zeitung „Nikkei Asia Review“. Apple bringt neue Top-Modelle traditionell im September auf den Markt.

Die Anteilsscheine des kalifornischen Technologieriesen gaben bis auf 89,47 Dollar nach, erholten sich später aber wieder und beendeten den Handelstag schließlich bei 90,32 Dollar. Beim Tagestief musste Apple die Position des nach Marktwert wertvollsten Unternehmens der Welt kurzfristig an die Google-Mutter Alphabet abgeben.