© Gregor Gruber

USA
02/22/2013

100.000 Unterschriften für Handy-Entsperren

In den USA ist das Entsperren von Mobiltelefonen nach einer Gesetzesänderung seit Ende Jänner illegal. Der Widerstand ist groß, mittlerweile wurden auf der offiziellen Petitionsplattform des Weißen Hauses 100.000 Unterschriften gesammelt.

Die PetitionMake Unlocking Cell Phones Legal" auf der Plattform „We The People" hat Freitagnachmittag bereits mehr als 107.000 Unterzeichner. Weil die Grenze von 100.000 überschritten wurde, muss das weiße Haus nun eine offizielle Stellungnahme zur Thematik abgeben. 

Unterstützt wurde die Petition zuletzt von mehreren populären Twitter-Acounts wie @YourAnonNews, der über 900.000 Follower aufweist. Auch die Plattform Reddit hat sich für die Forderung stark gemacht.

Hintergund
Die Library of Congress hatte Ende Oktober die Aufhebung einer Ausnahmeregelung im US-Copyright-Gesetz beschlossen, die das Entsperren von Handys erlaubte und die nach einer dreimonatigen Übergangsfrist schließlich am 26. Jänner in Kraft trat. Handykunden in den USA, die ihr Gerät vom SIM-Lock "befreien" können nun auch strafrechtlich belangt werden.

"We The People"
Zuletzt wurde die Grenze an notwendigen Unterschriften von 25.000 auf 100.000 angehoben, nicht zuletzt aufgrund von nicht ganz ernstzunehmenden Anliegen, wie die der Konstruktion eines

.

Mehr zum Thema

  • Handy entsperren: Nicht verboten, aber oft teuer