Digital Life
25.02.2016

101.000 Besucher: Mobile World Congress knackt Rekord

Der Mobile World Congress wurde heuer deutlich stärker besucht als im Vorjahr. Die dominanten Themen waren Virtual Reality und 5G.

Der Mobile World Congress (MWC) hat einen Besucherrekord geknackt und erstmals eine sechsstellige Teilnehmerzahl verzeichnet. Insgesamt 101.000 Branchenvertreter und Journalisten kamen zur weltgrößten Mobilfunkmesse nach Barcelona, wie die Veranstalter zum Abschluss am Donnerstag mitteilten. Das viertägige Branchen-Treffen war geprägt von aktuellen Trends wie das Internet der Dinge, die nächste Datenfunk-Generation 5G und dem derzeitigen Topthema virtuelle Realität.

So konnten sich die Gäste - ausgestattet mit VR-Brillen - auf eine virtuelle Achterbahnfahrt begeben. Des weiteren gab es sprechende Roboter, die so programmiert sind, dass sie anhand der Mimik oder der Stimme die Emotionen von Menschen erkennen können. Und natürlich stellten zahlreiche Konzerne wie Sony, Huawei, LG oder Samsung ihre neuen Smartphones vor.

Im vergangenen Jahr waren 93 000 Besucher zum MWC gekommen. Die nächste Auflage findet vom 27. Februar bis zum 2. März 2017 statt.