Digital Life
15.01.2016

15 Jahre Haft wegen Waffen-Selfies auf Facebook

Ein Ex-Sträfling in den USA posierte auf Facebook mit Waffen. Das FBI fand das heraus. Der Mann muss nun weitere 15 Jahre ins Gefängnis, weil ihm Waffenbesitz verboten war.

Wie gewonnen, so zerronnen. Das könnte der US-Amerikaner Malik First Born Allah Farrad, auch bekannt als Marvin Maurice Buckles, über seine Freiheit sagen. Der Ex-Sträfling wanderte zurück ins Gefängnis, weil er sich offensichtlich nicht an ein Waffenbesitzverbot gehalten hatte. Farrad hatte Fotos, auf denen er mit Waffen in seiner Wohnung posierte, auf Facebook veröffentlicht.

Auf einem öffentlich sichtbaren Fotos lagen drei Pistolen auf seinem heimischen Toilettensitz. Das FBI beantragte daraufhin einen Durchsuchungsbefehl von Farrads vollständigem Facebook-Konto und fand dort weitere Fotos, die Farrad mit Waffen im Badezimmer zeigen. Waffenexperten bestätigten die Echtheit der abgebildeten Pistolen. Farrad wurde angeklagt und zu 15 Jahren Haft wegen widerrechtlichen Verhaltens verurteilt, berichtet Knoxville News Sentinel.