Digital Life
04.02.2015

24.000.000 Terabyte an Netflix-Streams in drei Monaten

Netflix soll allein im letzten Quartal mehr als 24.000.000 Terabyte gestreamt haben. Das entspricht 7,8 Milliarden Stunden Videomaterial.

Netflix hat im vierten Quartal allein 7,8 Milliarden Stunden (oder 889.820,5 Jahre) an Videos gestreamt. Unter der Annahme, dass die überwiegende Mehrheit davon in HD gestreamt wurde, soll die Datenmenge rund 24.000.000 Terabyte betragen. Das entspricht 8.000.000 Terabyte pro Monat. Laut Cord Cutters News entspricht das im Vergleich zum Jahresbeginn einem starken Plus. Im ersten Quartal wurden demnach 6,5 Milliarden Stunden gestreamt, das entspricht 19.500.000 Terabyte.

Geschätzt

Die Zahlen basieren auf einer Schätzung von Cord Cutters News. Netflix-CEO Reed Hastings gab im Rahmen der Präsentation der Quartalsergebnisse bekannt, dass beispielsweise in den Ferien die durchschnittliche Nutzungsdauer pro Nutzer bis zu zwei Stunden betragen kann.

Netflix in Bildern

1/21

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Cord Cutters News hat daraufhin eine durchschnittliche Nutzungsdauer von 1,5 Stunden angenommen und diese mit der aktuellen Zahl von 57,4 Millionen Netflix-Kunden multipliziert. Als durchschnittliche Datenmenge wurden drei Gigabyte pro Stunde für einen HD-Stream angenommen, bei 4K-Streams kann diese aber auf bis zu sieben Gigabyte ansteigen.

Traffic-Monster Netflix

Offizielle Zahlen sind nicht bekannt, aber immer wieder wird Netflix ein großer Anteil am weltweiten Internet-Traffic zugesprochen. Laut Sandvine ist Netflix für 35 Prozent des gesamten US-Traffics verantwortlich. Netflix ist mittlerweile in 50 Ländern weltweit tätig, bis 2017 will man in bis zu 200 Staaten vertreten sein.