Digital Life
26.09.2018

24 Stunden: Wiener Polizei twittert erneut alle Streifeneinsätze

Die Wiener Polizei twittert am kommenden Wochenende zum zweiten Mal 24 Stunden lang alle Streifeneinsätze.

Unter dem Hashtag 24h133 werden ab Samstag, 7.00 Uhr, über den Kurznachrichtendienst Einsatzgrund und der betroffene Bezirk veröffentlicht. Um Behinderungen der Einsätze durch Schaulustige zu vermeiden, werden keine näheren Einsatzorte kommuniziert, betonte die Polizei am Mittwoch.

Einblicke

"Ziel der Aktion ist es, der Bevölkerung einen konkreten, aktuellen und vollständigen Einblick in die tägliche Arbeit der Streifenbesatzungen in Wien zu ermöglichen und so das breite Spektrum der Polizeiarbeit näher zu bringen", hieß es in einer Aussendung. Der "Twitter-Marathon" findet zeitgleich mit dem Tag der Wiener Polizei statt, bei dem am Samstag Interessierten in der Rossauer Kaserne Vorführungen der Exekutive geboten werden.

Vor einem Jahr hatte die Landespolizeidirektion der Bundeshauptstadt erstmals 24 Stunden lang ihre Einsätze getwittert. 841 Tweets bildeten damals - teilweise auch humorig - den Streifendienst der Beamten ab. Vorbild für die Aktion war übrigens die Berliner Polizei. Diese hatte bereits im Jahr 2014 einen Tag lang alle ihre Einsätze auf Twitter dokumentiert.