Digital Life
18.03.2013

30 Jahre alter "Missile Command"-Rekord fällt

Über 56 Stunden lang spielte Victor Sandberg den Arcade-Klassiker und erreichte dabei über 81 Millionen Punkte. Der bisherige Rekord betrug 80 Millionen Punkte und stammte aus der Blütezeit des Spiels in den 80er-Jahren.

Wie Ars Technica berichtet, wurde Sandbergs Rekordversuch live auf dem Gaming-Video-Portal twitch.tv übertragen. Unter dem Pseudonym diskborsteMC erreichte der Spieler insgesamt 81.796.035 Punkte. Ursprünglich hätten es über 100 Millionen werden sollen, aber nach 56 Stunden war Schluss.

Pausen konnten zwischendurch nur dadurch eingelegt werden, indem zusätzliche Städte konstruiert wurden, die der Spieler absichtlich von Raketen zerstören ließ. Mit dieser Taktik kann man angeblich bei dem Spiel bis zu 30 Minuten lang dem Geschehen fernbleiben.

Missile Command” wurde von Atari im Jahr 1980 herausgebracht. Seit damals streben Spieler nach einer Rekordpunkteanzahl. Die Bestleistung nach 30 Jahren muss nun von Twin Galaxies, einem internationalen Scoreboard für Spieleklassiker, bestätigt werden.

Mehr zum Thema

  • Kontrolliertes Chaos: SimCity im Test
  • ÖNB vermittelt spielerisch Finanzwissen
  • Bioshock: „Action-Adventure-Americana-Shooter"