Airbus A380

© REUTERS/PASCAL ROSSIGNOL

Luftfahrt
10/16/2017

Airbus A380 verliert Reifen bei Landung

Bei der Landung des Fluges MH3 fehlte ein Reifen des vorderen Fahrwerks, wie auf Fotos zu sehen ist. Das Flugzeug konnte ohne größere Probleme zum Stehen gebracht werden.

Ein Airbus A380 von Malaysia Airlines hat bei seiner Landung am Flughafen in Kuala Lumpur in Malaysia einen Reifen des vorderen Fahrwerks verloren. Wie auf Fotos zu sehen ist, verfügte das größte Passagierflugzeug der Welt nach seiner Landung nur mehr über einen Vorderreifen. Dieser war verdreht, wohl weil der Zwillingsreifen weggebrochen war.

Noch ist unklar, wo der fehlende Reifen verblieben ist. Ermittlungen werden erst feststellen müssen, ob der Reifen bereits beim Start in London abhanden kam, oder ob er sich erst bei der Landung selbständig gemacht hat.

Der Flug MH3 startete in London Heathrow und landete planmäßig in der malaysischen Hauptstadt. Trotz eines fehlenden Reifens am vorderen Fahrwerk konnten die Piloten die Maschine kontrolliert zum Stehen bringen. Nach derzeitigem Stand der Informationen konnten alle Passagiere und Crewmitglieder unverletzt das Flugzeug verlassen.