© Deleted - 25029

Datenschutz

Amazon-Browser-Erweitung spioniert Nutzer aus

Wie der Sicherheitsexperte Krzysztof Kotowicz in seinem Blog angibt, protokolliert Amazons Browser-Extension 1Button App, das Surfverhalten seiner User. Demnach wird jede besuchte Webseite direkt zu Amazon und teilweise auch zu seiner Tochterfirma Alexa gesendet. Sogar eigentlich verschlüsselte Google-Suchergebnisse werden dabei übertragen. Auch Heise bestätigte dieses Verhalten der Erweiterung.

In Amazons Datenschutzbestimmungen wird konkret angesprochen, dass die gesammelten Informationen in keinster Weise einem bestimmten Account zuordenbar sind. Auch das sollte zumindest bezweifelt werden, da beim Übertragen der URLs auch gleichzeitig genau der Cookie mitgesendet wird, den die Amazon-Webseite nutzt, um ihre Kunden zu identifizieren.

Sicherheitslücke
Kotowicz deckte außerdem auf, dass die Erweiterung die Daten unverschlüsselt an Amazon überträgt, was eine schwere Sicherheitslücke darstellt. Dieser Umstand wurde allerdings mittlerweile von Amazon durch ein Update der Erweiterung verbessert. Ein offizielles Statement zur Datensammlung gibt es bislang aber noch nicht.

Die Erweiterung ist eigentlich dafür gedacht, während dem Surfen einzukaufen und Preisvergleiche anzustellen. Außerdem bietet sie Zugriff auf den Amazon Musik-Player, den Cloud-Speicher sowie auf die eigene Kindle Bibliothek.

Mehr zum Thema

  • Amazon.de zahlt in Deutschland kaum Steuern
  • Apple und Amazon legen Streit um "Appstore" bei

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare