Digital Life
12.08.2014

Amazon erhöht Mindestbestellwert für Gratisversand

Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens hat das Online-Versandhaus Amazon den Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferungen angehoben.

Wie das Online-Unternehmen Amazon am Dienstag bekannt gab, wurde die Schwelle für versandkostenfreie Lieferungen auf 29 Euro angehoben. Diese Anpassung ist die erste seit Einführung der 20-Euro-Untergrenze für eine versandkostenfreie Lieferung, die bereits im Jahr 2002 in Kraft trat. Bis dahin galt ein Versandwert von 45 Euro.

Amazon liefert Bücher weiter gratis

Der Amazon-Premiumversand für Mitglieder bleibt von dieser Änderung unberührt und auch Bücher werden nach wie vor versandkostenfrei geliefert. Ein kleiner Trick zum Umgehen der Versandkosten gibt es aber ebenfalls: Wird der Bestellung ein Buch hinzugefügt, erspart man sich die Zusatkosten. Alle Bestellungen in Kombination mit Büchern werden nämlich weiterhin versandkostenfrei geliefert.