Digital Life
30.03.2015

Amazon startet Plattform für Handwerker und Dienstleister

Amazon vermittelt ab sofort auch Handwerker und Dienstleister in den USA. Wer einen Fernseher kauft, kann sich gleich einen Experten zum Einrichten bestellen.

Amazon hat am Montag Home Services angekündigt, eine Plattform für Handwerker und andere Dienstleister. So können dort mehr als 700 verschiedene Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, sei es der Aufbau des neuen Grills, das Einrichten der Heimkinoanlage oder Autoreparaturen. Kurios: Selbst einen Ziegenhirt oder eine Seiltänzerin kann man über den Amazon-Dienst engagieren. Derzeit ist Home Services aber nur in den USA verfügbar.

Uber für Handwerker

Dort werden 41 von 50 Staaten abgedeckt. Das Angebot konzentriert sich vor allem auf die Metropolen New York, Los Angeles, San Francisco und Seattle ( Amazons Heimat). Der Traum von Amazon ist es offenbar, zuerst das Produkt zu verkaufen und dann den passenden Handwerker zu vermitteln. Der Konzern arbeitet für das Angebot sowohl mit lokalen Anbietern als auch anderen Handwerker-Plattformen wie TaskRabbit zusammen.

Um Sicherheit und Qualität zu gewährleisten, übernimmt der Konzern Hintergrund-Checks und Überprüfen der Fähigkeiten. Amazon wickelt zudem auch die Bezahlung ab. Erst wenn sowohl Handwerker als auch Kunde den Auftrag als erledigt bestätigen, fließt auch das Geld. Ähnlich wie bei Uber behält sich Amazon einen Teil der Summe - Schätzungen gehen von 10 bis 20 Prozent aus - als Gebühr ein.