Versandhandel
02/14/2013

Amazon will Vorwürfe aus Fernsehdoku prüfen

ARD sendete kritische Dokumentation über den Umgang mit Leiharbeitern

Der Internet-Versandhändler Amazon will Vorwürfen einer ARD-Dokumentation über den Umgang mit Leiharbeitern in Deutschland nachgehen. In dem am späten Mittwochabend ausgestrahlten Fernsehfilm wird unter anderem gezeigt, wie Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma die oft aus dem Ausland stammenden Leiharbeiter und das Film-Team bedrängen.

„Auch wenn das Sicherheitsunternehmen nicht von Amazon beauftragt wurde, prüfen wir derzeit selbstverständlich den von den Redakteuren gemachten Vorwurf bezüglich des Verhaltens des Sicherheitspersonals und werden umgehend geeignete Maßnahmen einleiten", teilte Amazon am Donnerstag in München auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa mit.

Mehr zum Thema

  • Second-Hand-E-Books bald auch bei Amazon
  • Online-Händler wollen Rücksendekosten abtreten
  • Amazon Coins: Amazon bietet eigene Währung an
  • Amazon: Kräftiges Wachstum bei E-Books
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.