Digital Life
30.06.2016

Amazons Sprachassistent mag keine Fragen über die NSA

Der virtuelle Assistent des Online-Einzelhändlers, der in Lautsprechern der Echo-Reihe zum Einsatz kommt, schaltet sich bei Fragen nach dem US-Geheimdienst ab.

Amazons Sprachsteuerung Alexa kann Sprachfehle entgegennehmen, diverse Geräte steuern und auch Fragen mit Hilfe von Quellen aus dem Internet beantworten. Wie Mashable berichtet, mag die virtuelle Assistentin aber keine Fragen zum US-Auslandsgeheimdienst NSA. Die lauschenden Lautsprecher schalten sich bei Fragen nach dem Geheimdienst ab, wie auch ein auf YouTube veröffentlichtes Video zeigt:

Mashable vermutet, dass es sich dabei um einen Scherz der Amazon-Programmierer handelt. Er hat jedoch einen ernsten Hintergrund. Das US-Dienste auch im Smart Home und dem Internet of Things spionieren wollen, kündigte US-Geheimdienstkoordinator James Clapper vor kurzem sogar offiziell an.