© Screenshot

Digital Life
04/19/2012

Anonymous unter den „100 mächtigsten Personen"

Die Aktivisten rund um Anonymous haben es in die Liste der "100 einflussreichsten Personen" des Time-Magazine geschafft. Auch Apple-Chef Tim Cook ist vertreten, während die Google-, und Twitter-Chefetagen außen vor gelassen wurden.

Am Mittwoch hat das Time Magazin die jährliche Liste der 100 einflussreichsten Personen der Welt veröffentlicht. Neben Politik-Größen Barack Obama und Angela Merkel findet sich darunter auch Anonymous. Den Text zu den Aktivisten verfasste Pulizer-Preisträger Barton Gellman. Darin beschreibt er Anonymous als eine Gruppierung, die durch den Sinn für Schock und Humor, sowie durch die Verachtung von Autoritäten miteinander verbunden ist.

Aus dem Technik-Feld schafften es Apple-CEO Tim Cook und Facebooks Chief Operating Officer (COO) Sheryl Sandberg in die Liste. Der Text zu Tim Cook wurde vom ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore verfasst. Darin würdigt er Cooks Leistungen, Disziplin und Ruhe. Facebooks Sheryl Sandberg wird vom Coca-Cola-COO Muhtar Kent dafür gewürdigt, dass sie dazu beitrage, "die Welt transparenter zu machen". 

In der Liste vertreten ist außerdem Erik Martin, General Manager der Social-News-Seite Reddit und Mashable-Gründer Pete Cashmore. In dem Text zu Cashmore, der von der Schauspielerin Alyssa Milano verfasst wurde, wird besonders sein soziales Engagement hervorgehoben. 

Während Facebook-Chef Mark Zuckerberg 2011 noch in die Liste aufgenommen wurde, wurde er dieses Jahr außen vor gelassen. Auch Google-Chef Larry Page wird im Gegensatz zum Vorjahr nicht mehr angeführt. Auch vom Kurznachrichtendienst Twitter ist kein Mitarbeiter vertreten.