Digital Life
06.08.2016

App ermöglicht kostenlosen Zutritt zur Business Lounge

Ein Sicherheitsforscher hat eine App entwickelt, die eine Bordkarte generiert, mit der er kostenlos in die First- und Business-Lounges in Flughäfen kommt.

Kostenlose Speisen und Getränke, bequeme Sitze und an einigen Flughäfen auch mit Kino, Duschen und Massagen: Die First- und Business-Lounges stehen üblicherweise nur Passagieren, die die teuren Klassen für Flüge gebucht haben, zur Verfügung. In einigen Fällen erhalten auch Vielflieger oder Besitzer bestimmter Kreditkarten Zutritt. Trifft keines von beiden zu, muss man Eintritt zahlen – oder man verwendet eine App.

Der Sicherheitsforscher Przemek Jaroszewski hat eine Android-App entwickelt, die QR-Codes für Bordkarten generiert. Mit diesen QR-Codes erhält er Zutritt zu den Lounges, wie Wired berichtet. Die App soll lediglich aus 500 Zeilen Javascript bestehen und sei sehr einfach für Hacker nachzumachen.

Nur zu Testzwecken

Er selbst ist Vielflieger und hat die App bisher nur zu Testzwecken verwendet, wenn er sowieso Zutritt zur Lounge gehabt hätte. Ansonsten hätte er eine illegale Tat begangen. Nur in einem Fall hat er einem Freund einen QR-Code weitergegeben, damit dieser mit ihm in die Lounge konnte. Die Codes haben in den meisten Fällen auf Anhieb funktioniert, so Jaroszewski.

Laut ihm funktionieren die generierten QR-Codes, weil die Bordkarten-Scanner bei den automatischen Türen der Lounges keinen Zugriff auf die Flugdaten haben. Nicht einmal der Name wird überprüft und mit der Passagierliste abgeglichen. Jaroszewski generierte die Bordkarten immer mit einem Pseudonym. Lediglich die Flugnummer wird von den Systemen auf Echtheit überprüft.

Jaroszewski wird seine App am Sonntag bei der Defcon Security Konferenz in Las Vegas vorstellen. Die App selbst will er aber nicht veröffentlichen.