© Apple

Mac OS X
06/25/2012

Apple: Macs nicht mehr immun gegen PC-Viren

Apple hat seine US-Website, in der die Sicherheit von Mac OS X angepriesen wird, angepasst. Anstatt mit dem Spruch „It doesn't get PC viruses" eine Immunität gegen Viren anzupreisen, ist es jetzt „built to be safe". Grund dafür könnte der Flashback-Trojaner sein, der über 670.000 Macs infiziert hatte.

Apple scheint sich der Gefahr durch Viren, Trojaner und anderer Malware langsam bewusst zu werden. Auf der US-Website wurde jetzt der Text, der die Sicherheit des Mac-Betriebssystems OS X bewirbt, geändert. Statt „It doesn`t get PC viruses" ist die neue Überschrift „It`s built to be safe". Auch die Überschrift „Safeguard your data. By doing nothing" wurde durch "Safety. Built in." ersetzt. Auf der deutschsprachigen Website ist noch die alte Version mit dem Text: „PC-Viren? Fehlanzeige." (Stand: 25.6., 18:45) zu sehen. Ein Vergleichsbild der neuen und alten US-Website gibt es hier: Link.

Die Änderung dürfte eine Reaktion auf den Flashback-Virus sein. Weltweit infizierte der Schädling, der im April 2012 entdeckt wurde, über 670.000 Macs, der die Geräte zu Teilen eines Botnets machte. 98 Prozent der infizierten Macs nutzten das Betriebssystem Mac OS X. Insider gehen davon aus, dass durch den neuen Text auch Massenklagen von Mac-Usern vorgebeugt werden sollen, deren Geräte mit Flashback oder einem anderen Schädling infiziert wurden.