© C3

Berichte
05/31/2012

Apple plant „atemberaubende“ 3D-Karten-App

Wenige Wochen vor dem Start der alljährlichen Entwicklerkonferenz in San Francisco mehren sich die Hinweise, dass Apple mit iOS 6 einen eigenen Kartendienst vorstellen wird. Dieser soll den derzeit verwendeten Google-Maps-Service vom iPhone und iPad verdrängen und nach Angaben von Insidern „atemberaubend“ und „umwerfend“ sein.

Wie die Technologieportale 9to5Mac, aber auch All Things D unabhängig voneinander erfahren haben wollen, wird der neue 3D-Kartendienst von Apple bereits Mitte Juni auf der Entwicklerkonferenz vorgestellt werden. Unbestätigte Berichte über Apple sind im Normalfall mit Vorsicht zu genießen. In diesem Fall ist der Start eines derartigen Services aber mehr als wahrscheinlich.

Drei gekaufte Unternehmen
Denn abgesehen davon, dass Google in den vergangenen Jahren vom geschätzten Kooperationspartner beim iPhone-Start mit Android zum schärfsten Smartphone-Konkurrenten von Apple geworden ist, verfügt Apple mittlerweile auch über das notwendige Know-how und Kartenmaterial. Als Basis für den neuen Dienst sollen nämlich die zwischen 2009 und 2011 gekauften Karten-Unternehmen Placebase, Poly9 und vor allem C3 Technologies dienen.

Fotorealistische Abbildungen in 3D
Gerade C3 hat sich bis zum Zeitpunkt des Kaufes durch Apple mit fotorealistischen Abbildungen in 3D empfohlen, die nun ihren Weg in die gehypten Apple-Geräte finden könnten. Einen weiteren Hinweis, dass die Zusammenarbeit von Apple mit Google Maps einem Ende zugehen dürfte, lieferte die neue iPhoto App im aktuellen iPad. So verbannte Apple still und heimlich das Google-Kartenmaterial und

es mit OpenStreetMap. Neben der Konkurrenzsituation könnten auch die seit einiger Zeit anfallenden Kosten für die intensive Google-Maps-Nutzung Apple zur Entscheidung bewogen haben.

Die Apple Worldwide Developers Conference findet von 11. bis 15. Juni in San Francisco statt. Die Präsentation eines neuen iPhones auf der Konferenz gilt als unwahrscheinlich.

Mehr zum Thema

  • iPhoto: Google Maps raus, OpenStreetMap rein
  • Apple bestätigt Nutzung von OpenStreetMap
  • Apples Siri: Nokia Lumia 900 ist bestes Handy