Digital Life
25.06.2013

Apple untersucht MacBook Air WLAN-Probleme

Die neuesten Modelle des MacBook Air weisen teilweise Schwierigkeiten bei der WLAN-Verbindung und auch komplette WLAN-Ausfälle auf. Betroffene Geräte werden jetzt in den USA von Apple Stores zum Konzern geschickt, wo die Probleme untersucht werden.

Einige Nutzer wurden mit Kabeln ausgestattet, um den WLAN-Ausfall vorerst zu überbrücken, berichtet 9to5mac. Andere konnten ihre 11-Zoll oder 13-Zoll-MacBook Air bereits gegen neue Geräte austauschen. Wo genau die Gründe für die WLAN-Probleme bei den flachen Laptops liegen, ist noch unklar. Ursprünglich wurde über eine schlecht verbaute Antenne

.

Nun könnte angeblich ein Fehler im Betriebssystem OS X die Bandbreite des WLAN-Moduls 802.11ac limitieren. Apple stellt offiziell noch nicht klar, dass es sich um ein umfassendes Problem handelt. Die neue Maßnahme, betroffene Geräte zu untersuchen, zeigt immerhin, dass Apple die Berichte irritierter Kunden ernst nimmt.

Mehr zum Thema

  • Neue MacBook Airs haben WLAN-Probleme
  • Apple stellt futuristischen Mac Pro vor
  • Haswell: Intel-Chips mit neuer Architektur