Digital Life
09/25/2015

Apples Siri beschimpfte Angela Merkel als "Ferkel"

Apples Sprachassistentin beschrieb Angela Merkel am Freitag für einige Stunden als "Ferkel" und "Lügnerin und Sklavin der USA". Schuld war Vandalismus in der Wikipedia.

Apple hat seine Sprachassistentin Siri darauf getrimmt, Fragen von Nutzern unter anderem mit Hilfe der Wikipedia zu beantworten - bei Bundeskanzlerin Angela Merkel ist die Software jedoch schief gewickelt. Bei der Frage „Wer ist Angela Merkel?“ zeigte Siri am Freitag einige Stunden statt der korrekten Seite des Online-Lexikons einen Text an, in dem die Politikerin unter anderem als „Lügnerin und Sklavin der USA“ bezeichnet wird. Zudem wurde sie dort als "Angela 'Mutti' Dorothea Ferkel" bezeichnet, die "leider Bundeskanzlerin" sei. Apple kommentierte das Problem zunächst nicht. Bei Twitter wurde bereits seit dem frühen Morgen auf die Panne verwiesen.

Der Ursprung der Panne ist recht simpel erklärt. Ein Wikipedia-Nutzernamens "Poeyman"hatte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag den Wikipedia-Artikel von Angela Merkel umgeschrieben. Der Eintrag des Vandalen wurde aber 27 Minuten später bereits rückgängig gemacht. In ebendieser Zeit dürfte aber Siri die Inhalte der Wikipedia in seine Datenbank aufgenommen haben. Das Problem wurde mittlerweile wieder behoben.