© EPA

Argentinier netzwerken am meisten

Argentinier netzwerken am meisten

Laut einer neuen Studie des Webanalyse-Unternehmens comScore stechen Lateinamerikaner in der Social-Networking-Statistik stark hervor. In Argentinien verbringen Nutzer durchschnittlich die meiste Zeit in sozialen Netzwerken, dicht gefolgt von ihren Nachbarn aus Brasilien. Im November 2012 surfte jeder Argentinier durchschnittlich 9,8 Stunden lang auf Facebook und Co. Brasilien kommt auf 9,7 Stunden. Beide Werte heben sich vom globalen Durchschnitt - 5,2 Stunden - deutlich ab. Unter die Top Ten fallen dazu Peru (Platz 8; 7,9 Stunden), Chile (Platz 9; 7,7 Stunden) und Mexico (Platz 10; 7,5 Stunden).

"Weil Lateinamerikaner zu einer besonders sozialen Natur tendieren und aktiv bei digitaler Kommunikation sind, ist es wahrscheinlich keine Überraschung, dass wir signifikant mehr Zeit auf Social-Networking-Webseiten verbringen als durchschnittlich", sagt Alejandro Fosk, comScore Senior Vice President für Lateinamerika.

Bei den besuchten Social Networks in Lateinamerika behält Facebook seine Führungsposition mit ca. 115 Millionen Nutzern im November. Auf Platz zwei landet überraschend LinkedIn. Das Berufs-Netzwerk kann im Jahresvergleich einen Nutzeranstieg innerhalb Lateinamerikas von über 300 Prozent verzeichnen und verdrängt Twitter auf Platz drei.

Mehr zum Thema

  • Nutzer erhebt Klage gegen Instagram
  • Poke: Facebook macht Anstupsen zur App
  • Tadschikistan lässt Twitter blockieren

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare