Digital Life
17.11.2010

Arianne Huffington verklagt

Zwei Mitstreiter verklagen die Gründerin der Huffington Post aufgrund von Ideendiebstahl.

Wie techdirt.com berichtet wird Arianna Huffington, die Chefredakteurin der Huffington Post, wegen Ideendiebstahl verklagt. Laut eigenen Angaben hatten die Berater Peter Daou und James Boyce 2004 eine Abmachung mit Huffington und ihrem Partner Ken Lerer über die Gründung einer Blogging-Website.

Die Klage scheint nicht sehr erfolgversprechend zu sein, da über eine Idee in einem solch frühen Stadium wohl kaum ein Rechtsanspruch bestehen kann. Auch, wenn es rechtliche Rahmenbedingungen für mündliche Verträge gibt, scheint es schier unmöglich, dass Daou und Boyce diese Vorwürfe mit genügend Beweisen untermauern können.

Pikantes Detail der Geschichte: Beide Kläger haben bis zuletzt noch regelmäßig Inhalte für die Huffington Post geliefert. In der Klageschrift hielten sie fest, dass sie hoffen, Huffington und Lerer berichtigen die Angelegenheit.

(futurezone)