SPENDENVERSPRECHEN
12/09/2010

Auch Facebook-Gründer will Milliarden spenden

Zuckerberg tritt Initiative von Bill Gates und Warren Buffett bei

Die Liste der spendenfreudigen US-Milliardäre wird länger: Nun ist auch der 26 Jahre alte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg der Runde beigetreten. Er verpflichtete sich öffentlich, mindestens die Hälfte seines Vermögens abzugeben.

57 Familien

Zuckerberg ist einer von 17 weiteren Milliardären, die dem Projekt "The Giving Pledge" (Das Spendenversprechen) von Investorenlegende Warren Buffett und Microsoft-Gründer Bill Gates beigetreten sind.Insgesamt haben sich damit 57 schwerreiche US-Familien der Aktion angeschlossen. Zu den Mitstreitern gehören New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg, "Star Wars"-Erfinder George Lucas und CNN-Gründer Ted Turner.

Dass Wohlhabende etwas von ihrem Besitz abgegeben, gehört zum guten Ton in den Vereinigten Staaten. In Europa oder China dagegen stießen Buffett und Gates bisher weitgehend auf taube Ohren. Wie viel jeder einzelne Milliardär genau abgibt, ist nicht festgelegt. Zuckerberg etwa ist nur auf dem Papier ein Superreicher. Das von ihm gegründete soziale Netzwerk Facebook ist geschätzt mehr als 40 Milliarden Dollar wert. Gesehen hat Zuckerberg aber noch nichts von dem Geld.

(dpa)