Digital Life
23.05.2013

Baphomets Fluch-Entwickler kommt nach Wien

Steve Ince, Autor und Spieleentwickler, besucht im Rahmen der SUBOTRON arcademy Wien und wird am Freitag einen Vortrag zu Storytelling in Videospielen halten. Im Anschluss diskutiert Ince mit Andrea Schmoll und Ines Häufler. Um Voranmeldung wird gebeten.

Obwohl es in den letzten Jahren eine wahre Flut neuer Technologien gab, haben nur wenige Unterhaltungselektronik-Hersteller davon Nutzen gemacht. Insbesondere die Videospiel-Industrie steht des öfteren unter Kritik, zu sehr ins Hollywood-Muster verfallen zu sein und dadurch vor allem auf Profit statt der Umsetzung neuer kreativer Konzepte bedacht zu sein.

Vortrag und Diskussion
Dieser Kritik möchte der Autor und Spieleentwickler Steve Ince, der vor allem durch die Adventure-Reihe Baphomets Fluch bekannt wurde, entgegenwirken. Ince wird im Rahmen der SUBOTRON arcademy über neue Wege des Storytelling in Videospielen sprechen und dabei zeigen, wie auch in Episoden-Spielen eine anspruchsvolle Geschichte erzählt werden kann.

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten, anschließend folgt eine Diskussion mit der Spieleentwicklerin Andrea Schmoll, die unter anderem die Wiener Storytelling-Konferenz Stag organisiert, sowie der Drehbuchautorin und Filmdramaturgin Ines Häufler. Die Diskussion wird von Robert Glashüttner moderiert.

Voranmeldung erwünscht
Die von der ZIT geförderte Veranstaltung findet am Freitag, den 24.Mai, um 19 Uhr im Media Quarter Marx (Karl Farkas Gasse 18) im 3.Wiener Gemeindebezirk statt. Der Vortrag wird im Gebäude MQM2 abgehalten. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, wird um Voranmeldung unter anmeldung@subotron.com gebeten.

Mehr zum Thema

  • "Game-Studios müssen kleiner, flexibler werden"
  • Subotron Live-Pitch: Finalisten stehen fest
  • Wie Game Jams die Branche verändern