© reuters

Online-Video
03/15/2015

Bieterrennen um Seinfeld-Streaming-Rechte

Um die Streaming-Rechte der 90er-Jahre-Erfolgsserie Seinfeld ist ein Bieterwettstreit entbrannt. Sie dürften über 90 Millionen Dollar kosten.

Die Sony-Tochter Sony Pictures Television verkauft die Streaming-Rechte an der Erfolgserie Seinfeld und darf mit einer beträchtlichen Summe rechnen, berichtet das „Wall Street Journal“. Unter den Interessenten befinden sich Hulu, Amazon und Yahoo. Der Preis pro Folge dürfte laut der Zeitung über 500.000 Dollar liegen. Bei insgesamt 180 Folgen darf Sony also mit mehr als 90 Millionen Dollar rechnen.

Netflix ausgestiegen

Netflix, das im vergangenen Jahr Interesse an der Serie zeigte, ist bereits aus den Verhandlungen ausgestiegen. Für die Streaming-Rechte der Serie „Friends“ legte der Anbieter ebenfalls 500.000 Dollar pro Folge auf den Tisch. Die Verhandlungen um die Seinfeld-Rechte sollen laut dem“Wall Street Journal“ in den nächsten Wochen abgeschlossen werden.