INDUSTRIE
11/26/2010

BMG will britische Musikfirma übernehmen

Musikrechte von David Bowie, Blondie und Billy Idol

Die Bertelsmann-Tochter BMG will die britische Musikfirma Chrysalis übernehmen. Ein entsprechendes Angebot an die Aktionäre wurde am Freitag veröffentlicht. Chrysalis besitzt unter anderem die Musikrechte an Blondie, David Bowie, Paul Anka, Outkast, Billy Idol und Moloko. BMG will umgerechnet knapp 130 Millionen Euro (107,4 Mio. Pfund) in den Aktienkauf investieren.

Vor zwei Jahren hatten Europas größter Medienkonzern Bertelsmann und der Finanzinvestor KKR das Joint Venture BMG gegründet. Seit kurzem ist auch der Privatinvestor Trilantic Capital Partners als stiller Teilhaber mit im Boot. Seit ihrer Gründung hat BMG inzwischen die Rechte an rund 250.000 Musikwerken zusammengekauft. Das Geschäft mit den Urheberrechten an Songs ist eine zuverlässige Geldquelle und gilt inzwischen als attraktiver als der Verkauf von Tonträgern.

(APA/dpa)