Digital Life
08/04/2015

BMW integriert App zur Erkennung von Ampelphasen

Connected Signals bietet mit der App “EnLighten” die Anzeige von Ampelphasen in Echtzeit. BMW hat die App nun für das eigene Infotainment System iDrive zertifiziert.

Der US-amerikanische Ableger des Autobauers BMW bietet als erster Fahrzeughersteller die Unterstützung für die von Connected Signals entwickelte App “EnLighten” an. Durch die Berechnung verschiedener Parameter zeigt die App dem Fahrer auf die Sekunde genau die Rot- bzw. Grünphasen der nächsten, in Fahrrichtung befindlichen Ampel an.

Ampel liefert Daten

Mit der für iOS und Android verfügbaren Anwendung möchten die App-Entwickler mehrere Probleme des Verkehrsalltags für Fahrer lösen. Neben der Vermeidung plötzlicher Vollbremsungen an der Ampel, die häufig auch zu Verkehrsunfällen führen, möchte man ungeduldigen Fahrern die Wartezeit erleichtern. Nutzer sollen beispielsweise abschätzen können, ob noch genug Zeit für eine Trinkpause bleibt.

Zur Berechnung zieht die App unter anderem die GPS-Position des Fahrers heran. Um die Daten auch in Echtzeit bieten zu können, müssen jedoch auch die Ampel selbst Informationen weitergeben. Momentan gibt es erst eine Handvoll Städte, die mit intelligenten Ampel ausgestattet wurden. Laut arstechnica zählen dazu unter anderem Portland, Eugene und Salt-Lake City in den USA sowie Christchurch in Neuseeland. Ob solche System auch für den europäischen Raum bzw. in Österreich geplant sind, ist bisher nicht bekannt

Information am HUD

Während die Echtzeit-Berechnung der Daten auf dem Smartphone des Nutzers stattfindet, werden Informationen lediglich am Display des Fahrzeuges angezeigt. Da für die Kommunikation zwischen Smartphone und Auto BMWs iDrive Infotainment System mit der Zusatzoption “BMW-Apps“ benötigt wird, ist die Anwendung zumindest vorerst auf Käufer des bayerischen Fahrzeugherstellers beschränkt. Außerdem ermöglicht der Münchner Autobauer bisher nur Besitzern eines iPhones die Nutzung der App.