© AMC Networks

Sony
06/06/2017

Breaking Bad soll als Virtual-Reality-Erlebnis zurückkehren

Der Macher von „Breaking Bad“ schließt sich mit Sonys PlayStation-Abteilung zusammen, um ein Virtual-Reality-Erlebnis rund um die Serie aufzunehmen.

Die Saga von Walter White ist möglicherweise noch nicht vorbei. Das berichtet Variety.com. Vince Gilligan, der Macher von „Breaking Bad“ hat sich mit Sony zusammengetan, um daraus ein VR-Erlebnis zu generieren. Viele Details über das Projekt sind allerdings noch nicht bekannt. Sony will weder sagen, ob es sich dabei um ein One-Off handelt, oder eine ganze Episode.

Gilligan freut sich jedoch bereits auf das Geschichtenerzählen mit VR. Bei Sony probiert man das derzeit auf dem eigenen Campus aus und Gilligan war sofort begeistert. Weil 360-Grad-Video-Tools noch nicht so entwickelt sind, um damit vollständig zu drehen, wird Sonys Spiele-Team auch mit Computer-Grafiken arbeiten, um die Vorstellungen zu erfüllen.