Symbolbild für Physik. Von den Forschungarbeiten gibt es noch keine aktuellen Bilder.

© APA/Rainer Jensen

Digital Life
10/15/2016

Britischer Geheimdienst löst Twitter-Rätsel auf

Der britische Geheimdienst GCHQ hat auf Twitter ein Logikrätsel gepostet und am Samstag die Lösung veröffentlicht.

Anlässlich des diesjährigen World Maths Day hat der britische Geheimdienst GCHQ auf seinem Twitter-Account zum Lösen einer Mathematik- bzw. Logikaufgabe eingeladen.

Auflösung

Einen Tag lang hat der GCHQ die Nutzer rätseln lassen, bevor am Samstag die Lösung verkündet wurde. Gleichzeitig kündigte der Geheimdienst an, in der kommenden Woche weitere Rätsel auf dem Account zu posten.

Matheaufgabe endet in Messerstecherei

Mathematik- und Logikaufgaben erfreuen sich in den sozialen Medien oft großer Beliebtheit, wobei es manchmal sogar zu heftigen Auseinandersetzungen kommen kann.

Im April sind im deutschen Wismar zwei Rätsellöser wegen einer Matheaufgabe, die auf Facebook gepostet wurde, aneinandergeraten. Die Diskussion über die richtige Lösung mündete ein einem handfesten Streit, der derart heftig ausfiel, dass es sogar zu einer Messerstecherei kam. Einer der beiden hat dabei eine Niere verloren. Vor Gericht räumte der Beschuldigte ein, er habe seinem Kontrahenten "eine Lektion“ erteilen wollen.