Digital Life
30.06.2013

British Airways bringt E-Paper-Tags für Koffer

2014 will die britische Fluglinie E-Paper-Tags für Koffer einführen. Nach dem Online-Check-In soll der Passagier per Smartphone-App den wiederverwendbaren Tag mit den Fluginformationen bespielen können. Die Dauer der Gepäckaufgabe am Flughafen soll so auf 35 Sekunden reduziert werden.

Die British Airways erprobt derzeit wiederverwendbare Tags für Koffer, die E-Paper-Displays nutzen. In der Testphase wurden die Tags an Mitarbeiter der Fluglinie verteilt, die diese 3 Monate nutzen. Nachdem man sich online eingecheckt hat, kann man über die British Airways App am Smartphone die Daten zum Koffer-Tag schicken. Das Display zeigt dann einen maschinenlesbaren Strichcode und den Zielflughafen an.

Derzeit wird zur Datenübertragung noch NFC genutzt. Wenn das finale Produkt 2014 auf den Markt kommt, wäre es möglich, dass auf einen anderen Standard, wie etwa Bluetooth, gewechselt wird. NFC wird noch nicht von allen Smartphones unterstützt, auch Apple verzichtet in seinen iPhones bislang auf den Nahbereichsfunk.

Auch andere Anbieter experimentieren mit neuen Technologien für den Transport des Gepäcks, wie etwa GPS. British Airways habe diese Technologie gewählt, da sie sich sehr einfach in bestehende Systeme integrieren lasse. Ziel ist, die Gepäckaufgabe zu beschleunigen. Der Baggage Drop-Off soll mit den vom Passagier selbst angebrachten E-Paper-Tag nur noch 35 Sekunden dauern.

Mehr zum Thema

  • Boeing bringt langgestreckten Dreamliner
  • E-Ink-Technik erobert Supermarkt-Preisschilder