Bibliotheken
10/24/2011

Büchereien Wien: Bisher 70.000 E-Books entlehnt

Fast 10.000 Titel im Angebot

Seit rund einem Jahr bieten die Büchereien Wien in ihrer Virtuellen Bücherei auch E-Books an. 70.000 elektronische Bücher, Hörbücher, Zeitschriften oder Zeitungen wurden seither entlehnt. Das berichteten die Büchereien am Montag in einer Aussendung. Der Bestand hat sich seit dem Start um ein Vielfaches vergrößert, wie versichert wurde - er umfasst zur Zeit mehr als 9.700 Einzeltitel. Mittlerweile haben 7.600 User rund 70.000 Downloads getätigt.

Krimis, Ratgeber, Sprachkurse
Das Angebot wird - angesichts der durchgehenden „Öffnungszeiten“ im Web - vor allem in den Abendstunden oder am Wochenende genutzt. Besonders beliebt sind Krimis, Ratgeber und Sprachkurse. Die Liste der beliebtesten Titel führt das digitale Hörbuch „Musik zur Tiefenentspannung“ an, das 111 Entlehnungen für sich verbuchen konnte.Das am häufigsten ausgeliehene E-Book fällt in die Kategorie Ratgeber. Es handelt sich um das Werk „Küche, Keller, Kleiderschrank entspannt im Griff“.

Elektronische Bücher können unter anderem auch in Bibliotheken in Graz, Linz und Salzburg entlehnt werden. Der Büchereiverband Österreichs (BVÖ) fordert seit längerem eine

.

Mehr zum Thema