Statistik
01/16/2012

China: Mehr als 500 Millionen Internetnutzer

Knapp 70 Prozent gehen via Handy ins Netz

Dem China Internet Network Information Center zufolge zählt China mit Ende Dezember 513 Millionen Internetnutzer. Das entspricht einem Anstieg von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Internetdurchdringung in dem bevölkerungsreichsten Land der Welt liegt damit aber erst bei 38,3 Prozent. Zum Vergleich: In Österreich sind 79 Prozent der Menschen online, wie kürzlich eine GfK-Studie zeigte.

Das Wachstum der Internet-Penetration hat sich in China somit verlangsamt. Zweistellige Zuwachsraten im prozentuellen Anteil sind deutlich gesunken. Auch die Art des Zugangs hat sich offensichtlich verändert: Die Nutzung von Desktop-Computern soll auf 73,4 Prozent gesunken sein, die Nutzung von Notebooks scheint stabil bei 46,8 Prozent.

Der Wachstum kommt damit hauptsächlich von Handys und Smartphones, deren Internetnutzung ist im Vergleich zum Vorjahr um 66,2 Prozent gewachsen. Damit gehen knapp 70 Prozent von Chinas Internetnutzern via Handy ins Netz.

Mehr zum Thema

  • Anonymität von Netzaktivisten in Gefahr
  • iPhone-Verkaufsstart in China eskaliert
  • Microsoft verklagt chinesische Elektronikketten
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.