Digital Life
28.12.2010

Chinesischer Blogger stellt Print-Magazin ein

Probleme mit Verleger führten zu Verzögerungen

Einer der bekanntesten und umstrittensten Blogger Chinas stellt nach nur einer Ausgabe sein Literaturmagazin //Party// ein. Wie der 28-jährige Han Han am Dienstag in seinem Blog schrieb, entschied er sich "nach reiflicher Überlegung" zu diesem Schritt. Die erste Ausgabe des Magazins, in dem es auch Artikel anderer Autoren gab, erschien im Juli, die folgende Nummer war verschoben worden, weil Han nach eigenen Angaben keinen Verleger fand. Als ihm dies schließlich gelang, sei ihm dann plötzlich mitgeteilt worden, dass die Zusammenarbeit beendet sei.

!

Der Blogger ist für seine kritischen Äußerungen im Zusammenhang mit korrupten Beamten und sozialen Problemen in China bekannt. Er schrieb jedoch in seinem Blog, die Entscheidung, das Magazin einzustellen und das Redaktionsteam aufzulösen, habe nichts mit Beschwerden bezüglich des Inhalts zu tun. Für eine Stellungnahme war Han zunächst nicht zu erreichen. Der Blogger zählt nach Einschätzung des Magazins "Time" derzeit zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten.

Links:

"Zu heikel": China verbietet Blogger-Konferenz

( APA)

!
Links:
Chinasmack